Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Sonderseite mit Informationen und Links zu Covid-19

 
Vorona-Bild-NEU

Uns ist es wichtig, dass Sie informiert sind!

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum neuartigen Corona-Virus (Covid-19) zusammengestellt.


Die Stadt Treuen hat einen kommunalen Krisenstab eingerichtet, über deren Entscheidungen hier aktuell informiert wird.

Zusätzlich zu den bereits geschalteten Hotline-Nummern des Gesundheitsamtes Vogtlandkreis (03741 300-3570, 03741 300-3571 und 03741 300-3572) wurden weitere Hotline-Nummern vom Landratsamt Vogtlandkreis zur Unterstützung beim Umgang mit der Corona-Pandemie und ihren Folgen für das tägliche Leben eingerichtet.


In dringenden Fällen und außerhalb der Öffnungszeiten kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116117

 
 

+++ UPDATE +++

Ab 2. November: Neue Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchutzVO)und neue Corona-Quarantäne-Verordnung (SächsCoronaQuarVO)

Um die Dynamik der Corona-Pandemie einzudämmen, hat das Kabinett eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Sie gilt vom 2. bis einschließlich 30. November 2020 und setzt das Ergebnis der Beratungen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin um. Die neue Verordnung sieht weitreichende Schließungen von Einrichtungen und Angeboten im Bereich Freizeit und Kultur vor.

Die Rechtsverordnung gilt vom 2. November 2020 bis einschließlich 30. November 2020.

Stand: 31.10.2020, 9.00Uhr

Dokument öffnen
Bußgeldkatalog  (83,4 kB)
 
 

Vogtlandkreis erlässt Allgemeinverfügung

Aus aktuellem Anlass erlässt das Landratsamt Vogtlandkreis in Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie in der Bekanntmachung des Landratsamtes Vogtlandkreis vom 23. Oktober2020 folgende Allgemeinverfügung.

Die Allgemeinverfügung tritt am 24. September 2020, 0 Uhr in Kraft.

Stand: 23.10.2020, 14.00 Uhr

 
 

Ab 31. August 2020: Neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten

Wer sich innerhalb der vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten hat, darf Kindertageseinrichtungen, Einrichtungen der Kindertagespflege und Schulen nur mit einem negativen Corona-Test betreten. Alle einrichtungsfremden Personen, wie etwa Eltern, müssen bei Betreten dieser Einrichtungen stets eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. An Schulen wird Lehrkräften und Schülern das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb des Unterrichts empfohlen. Schulen können allerdings eine Maskenpflicht für diese anordnen. Das sieht die neue Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung und von Schulen vor, die am 31. August in Kraft treten und bis zum 21. Februar 2021 gelten wird..

Stand: 25.08.2020, 16.00 Uhr

 
 
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen